Tiermedium – Die Seele des Tieres verstehen und unterstützen

An dieser Stelle, will ich Dir gern erzählen, wie es dazu kam, dass ich meine Fähigkeit erkannte, ein Tiermedium zu sein. Ich habe keinen Kurs und keine Ausbildung im herkömmlichen Sinn gemacht. An diesem Punkt bin ich eine reine Selbsterfahrungsexpertin und zwar durch meine Katze Bonni. Die Geschichte wie alles begann folgt etwas weiter unten. Bonni hat mir durch Ihr Wesen, durch Ihr Sein gezeigt, dass ich eine Fähigkeit besitze mit Tieren zu sprechen, Sie zu verstehen, Ihre Bilder richtig zu deuten. Der Tag als Bonni über die Regenbogenbrücke ging, war der schlimmste in meinem Leben und gleichzeitig der Beginn von etwas großartigem. Mit Ihrem Tod stellten sich erste Bestätigungen und Höhepunkte ein. Als erstes konnte ich helfen, die Katze eines Freundes wieder zu finden. Dann verschwand der Kater unseres Nachbarn, ich half ihn wieder nach Hause zu bringen indem ich mit seinen Menschen und ihm zusammen arbeitete. Nach 4 Tagen waren alle wieder glücklich vereint. Um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Diese Geschichten und noch ein paar mehr, trugen letzendlich dazu bei, daß mein Vertrauen in mich selber gewachsen ist und die Verbindung zu meiner Bonni immer noch besteht. Sie und meine Karten sind meine Verbindung zu den Tieren.

Nun zu meiner Geschichte wie alles entstand. Die letzten 36 Jahre meines Lebens waren immer Tiere aus dem Tierschutz an meiner Seite, zeigten mir, dass durch viel Geduld und Liebe, selbst aus der schwierigsten Fellnase ein liebevoller, zugewandter, kuschliger Begleiter werden kann. Sie lehrten mich, da zu sein und zu spüren wo Ihre Not am grössten ist. Alles was ich bisher erlebte, war für mich nichts besonderes, ich hatte einen guten Draht zu allen Tieren und für mich war es  einfach nur Empathie, Liebe und Geduld. Nichts aussergewöhnliches!

Dann kam Bonni, zu einem Zeitpunkt, wo mein Katerchen Vincent, liebevoll auch Bärli, genannt, dabei war seinen letzten Weg zu gehen. Wir glaubten alle, Bärli wird gehen. Durch die liebevolle Hartnäckigkeit meiner besten Freundin Heike, kam es wie es kommen musste, eben in Form von Bonni 🙂 Gleich zu Beginn, zeigte die kleine Maus, welch großartiges Wesen sie doch war. Sie eroberte alle Herzen im Sturm, incl. meines alternden mürrischen Katers , der dann tatsächlich 1,5 wunderbare Jahre mit uns, bei uns weiterlebte. Meine Lehrzeit begann, mit dem Einzug von Bonni. Sie übermittelte mir mit Ihrer Art, die letzten Tage von Bärli, ermöglichte uns allen somit einen wunderschönen Abschied von ihm. Sie zeigte mir mit Ihrem Verhalten, welche Menschen ein gutes Herz hatten und welchen Menschen ich am besten sofort die Türe zeige. Menschen, die Sie nicht mochte, denen Sie nicht vertraute, „knurrte “ Sie an.  Bis dato, war es für mich noch relativ normal, halt eine Katze, die eine ganz klare Sprache spricht.

Es gab viele solcher wunderbaren Geschichten mit Bonni, bei denen ich lernen durfte, bis zum Jahr 2016. Beim Tierarzt bekamen wir die Diagnose, Tumor im Oberkiefer, erwartete Lebensdauer noch 2 Monate. Schock Pur! Bis zu diesem Zeitpunkt befasste ich mich intensiv mit meinen Träumen und wie ich diese deuten kann. Bonni nutzte das, um mit mir in direkten Kontakt zu gehen. Sie begann anfänglich in meinen Träumen mit mir zu sprechen und ich verstand Sie. Sie sagte mir, Sie ist noch nicht bereit zu gehen. Ihre Aufgabe ist noch nicht erfüllt. Und ich versprach Ihr, diesen Weg mit Ihr zu gehen bis zu dem Tag, an dem Sie mir ein Zeichen gibt, dass es nun soweit ist.  Bonni und ich hatten 3,5 Jahre zusammen, in denen Sie mir jeden Tag ein Stück mehr zeigte, dass ich die Tiere verstehe, egal ob mit Bildern oder tatsächlich  per Sprache. Ich zweifelte mich an, sehr sogar. Warum sollte ich das einfach so können. Bonni zeigte mir, ich kann. Selbst in meiner damaligen Beziehung, signalsierte Sie mir, dass hier einiges falsch läuft, sie sprach diesbezüglich Warnungen aus, die ich anfänglich ignorierte und dadurch einiges an Lehrgeld zahlen durfte. Ich lernte dazu. Vieles geschah, bis zu dem Morgen, als Sie sagte es ist soweit. Sie hat sogar, 9 Monate zuvor, dafür gesorgt, dass Ihr Platz wieder besetzt wird. Ich war sauer,auf Sie und sagte Sie spinnt. Ihr werdet es nicht glauben. Sie zeigte mir tatsächlich 3 Katzen und 2 Hunde. Tja, die abgekürzte Form. Es kam Medi, eine wilde Katze, mit Ihren Kitten auf den Hof. 9 Monate stand Bonni mit Medi in Kontakt. An dem Tag als wir die letzte Reise antraten, stand Medi vor uns, die beiden schauten sich an und als ich ohne Bonni nach Hause kam, sass Medi vor der Haustüre. Es war genau die Katze, die Bonni immer im Traum angezeigt hat incl. der Kitten. So durfte ich weiter lernen, meine Fähigkeiten ausbauen. Aus der absoluten Wildkatze, wo jeder behauptete, Sie wird niemals zahm, ist heute eine totale Schmusekatze, die es sich mit Ihren Kitten, bei mir auf der Couch in meinem Arm bequem macht.

Die nächste Herausforderung kam dann in unserem Strassenhund Asuka. Ein Herdenschutzhundmix aus Bosnien. Asuka hat mich dann gelehrt, die Sprache eines Hundes richtig zu deuten. Ihre Bilder in Worte zu fassen.  Mir zu zeigen, dass eine ist die Fähigkeit die Sprache der Tiere zu verstehen, dass andere ist an sich selber zu arbeiten und zu lernen, was es heißt für den Hund der Rudelführer zu sein. Mit Liebe, Geduld, Geduld, abermals Geduld und  Zeit gewinnt man das Herz der Tiere. Wichtig ist dabei auch, einzusehen, dass mein Verhalten, das Verhalten meines Tieres beeinflusst.

Nimm Dir die Zeit, mit Deinem Tier eine Einheit zu werden.

Durch meine Tiere, sowie die Tiere in der freien Natur, habe ich gelernt und erfahren, dass  ich Ihre Sprache verstehe und somit ein Vermittler für Mensch und Tier sein kann. Auch die Botschaften der verstorbenen Tiere, können für uns Menschen noch von Bedeutung sein und uns manchmal sogar Heilung schenken. Auch Sie kommunizieren mit mir.

Ich begleite Dich gern, mit meinen Fähigkeiten, ein Stück Deines Weges mit Deinem geliebten Haustier.

Deine Michaela

Behandeln Sie ihr Haustier am besten so, dass Sie im nächsten Leben ohne Probleme mit vertauschten Rollen klar kämen. You never know!  Zitat von Hape Kerkeling

Preis der Sitzung Tiermedium:

Ich habe hier einen Stundensatz von 100,– Euro und rechne im 15 Minuten Takt ab. Wenn Du eine längere Begleitung und Unterstützung möchtest, besprechen wir das ganz individuell.  Ich benötige für die Beratung ein Bild Deines Tieres oder wenn vorhanden auch ein Video.

Theme: Overlay by Kaira Extra Text
Grausensdorf 5 · 94579 Zenting
X